Ein Photovoltaikpark entsteht

In Saaz hat e-Lugitsch ein neues Kraftwerk errichtet. Zehn Mover der Firma Hilber aus Tirol erzeugen ab sofort bis zu 46 Kilowattstunden Strom pro Stunde. Die Anlage hat durch die Nachführtechnik ein Drittel höheren Ertrag als eine stationäre Anlage. Durch die immer geringere durchschnittliche Wasserführung der Raab kam es zu dieser Entscheidung, um vor allem im Sommer zu mehr selbst erzeugter Energie zu kommen. Photovoltaik war da die schnellste und beste Alternative. Bei der Inbetriebnahme des ersten der zehn Mover waren auch 16 andere Firmen anwesend um sich auf dieses neue aus Österreich stammende Produkt einschulen zu lassen. Zusätzlich soll auch die Kompetenz und Vorreiterrolle von e-Lugitsch bei alternativer Energiegewinnung ausgebaut werden.